Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Irland: Sehenswürdigkeiten Powerscourt Gardens

Bewertung:
Irland Sehenswürdigkeiten Powerscourt Gardens TravelingWorld.de 5 5

Nahe des Ortes Enniskerry, 20 km südlich gelegen, liegen die Powerscourt Gardens, die sich windgeschützt an den Fuß des Sugar Loaf Mountain kuscheln. Die rund 190.000 qm große Anlage im County Wicklow gilt als eine der schönsten in Irland. Das Powerscourt House ist ein altes Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, das nach Entwürfen von Richard Cassels gebaut wurde. Im Jahre 1974 brach ein Feuer aus, das nahezu das gesamte Inventar vernichtete. Gut 20 Jahre später wurde das Haus wiedereröffnet und beherbergt im Inneren ein Museum, das den verheerenden Brand und den Wiederaufbau dokumentiert. Die wunderschönen Gärten, die das Haus umgeben, wurden Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt; vor allem der italienische und der japanische Garten lohnen einen Spaziergang. Zwischen dem Herrenhaus und dem unweit entfernten Tritonsee befinden sich eine Freitreppe, ein kleiner Turm, der Pepper Pot Tower und ein Tor, das Bamberg-Gate. Nahe dem Herrenhaus wurde ein kleiner Friedhof für Haustiere angelegt, auf dem bereits teilweise vor rund 90 Jahren Katzen, Hunde, Pferde, Ponys und Kühe beerdigt wurden. Unweit der Powerscourt Gardens ist der höchste Wasserfall Irlands zu besichtigen. Zu Fuß muss man etwa eine Stunde für den Weg einplanen, mit dem Auto ist man natürlich vergleichsweise schneller. Parkplätze sind auch hier vorhanden. Der Powerscourt Waterfall des Flusses Dargle stürzt über einen Granitfelsen 90 bis 130 m in die Tiefe. Der Weg zum Wasserfall dürfte jedoch spektakulärer sein als dessen Anblick. Aber immerhin kann man dann sagen, dass man dagewesen ist.
Etwa 40 km südlich der Hauptstadt beginnen die Wicklow Mountains, ein Gebirgszug, der sich über mehrere Grafschaften in Irlands Süden erstreckt. Der höchste Berg erreicht hier eine Höhe von ca. 926 m, so dass sich das gesamte Areal auch für Spaziergänge und Wanderungen nicht ganz so trainierter Naturfreunde geradezu anbietet. Verschlungene Wege und Pfade führen durch das Gebiet im County Wicklow, das sich auch bei den irischen Hauptstädtern seit langer Zeit großer Beliebtheit erfreut. Aufgrund der Stadtnähe ist es zum beliebten Erholungsgebiet geworden. Inmitten des Wicklow Mountains Nationalpark, am Lower Lake, liegt Glendalough, eine Ansammlung von sechs Ruinen ehemaliger Klosterkirchen, die laut Legende vom Heiligen Kevin begründet wurde. Im Glendalough Visitor Center steht dem Besucher eine Vielzahl an Informationsmaterial zur Verfügung, darüber hinaus sind hier etliche Karten mit Wanderwegen durch den Nationalpark, deren Schwierigkeitsgrade farblich gekennzeichnet sind, zu erhalten. Viele Aussichtspunkte versprechen wunderschöne Ausblicke über das Gebiet. Die Klostersiedlung, die inzwischen gern als das „spirituelle Zentrum Irlands“ betitelt wird, gilt als eine der berühmtesten der Insel. Der Heilige Kevin, der sehr naturverbunden war, zurückgezogen leben wollte und oftmals mit einer Amsel dargestellt wurde, schien hier in den Wicklow Mountains genau das Fleckchen Erde gefunden zu haben, das er gesucht hatte. Schnell fanden sich jedoch Anhänger, so dass Glendalough bereits im 12. Jahrhundert von mehr als 3.000 Menschen bevölkert wurde. Trotz wiederholter Angriffe von Wikingern und Engländern trotzte die kleine Siedlung bis zum Jahre 1539, als der englische König Heinrich VIII. alle irischen Klöster auflösen ließ. Der eindrucksvollste Bau der Anlage ist der 33 m hohe und bisweilen sehr gut erhaltene Rundturm, der zum Schutz für heilige Reliquien, Bücher und religiöse Gegenstände erbaut wurde, als in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts die Wikinger die Anlage überfielen. Ganzjährig erfreuen sich die Wicklow Mountains einer hohen Besucherzahl, vor allem aber zum St. Kevin’s Day, der alljährlich am 03. Juni gefeiert wird, pilgern viele Gläubige zur hiesigen Gedenkstätte.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Irland »


 
  

Reiseführer Irland

  Kontinent: Europa  
Hauptstadt: Dublin
Einwohner: 4.234.924
Fläche: 70.280 km²

Informieren ...

Community ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Irland »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner