Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Irland: Sehenswürdigkeiten Dunluce Castle

Bewertung:
Irland Sehenswürdigkeiten Dunluce Castle TravelingWorld.de 5 5

In der Nähe des kleinen Ortes Portrush liegt Dunluce Castle. Die mittelalterliche Ruine zählt zu den größten ihrer Art auf der ganzen Insel. Direkt am Meer thront das Castle auf einem Basaltfelsen der rauen Küstenregion. Aufgrund der steil abfallenden Klippen ist der Zugang vom Wasser aus erschwert. Abschüssige Treppen mit leicht ausgetretenen Stufen führen zur Grotte hinab, die sich unter dem Felsen befindet. Wohl auch wegen seiner romantischen Lage wird Dunluce Castle als eines der malerischsten Castles der Insel bezeichnet.
Zu den Hauptsehenswürdigkeiten dieser Region zählt zweifelsohne der Giant’s Causeway. Die von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärten, rund 40.000 Basaltsäulen begeistern alljährlich Besucher aus aller Welt. Vom Besucherzentrum bis zum Naturschauspiel ist eine Entfernung eines knappen km zurückzulegen. Dies kann wahlweise zu Fuß oder mit dem Bus geschehen. Die gleichmäßig geformten Basaltsäulen sind schätzungsweise 60 Millionen Jahre alt und haben meist eine sechseckige Form. Andere Säulen weisen auch vier, fünf, sieben oder acht Ecken auf. Manche Säulen erreichen bis zu 12 m Höhe, während die Gesteinsschichten einen Durchmesser von bis zu 25 m vorweisen können. Die Oberfläche der Säulen ist leicht nach innen gewölbt, so dass jede Säule wie eine Schüssel das spitzende und überschäumende Meerwasser aufnimmt. Der Giant’s Causeway erstreckt sich über eine Länge von 5 km entlang der Küste. Den Legenden nach soll er von dem Riesen Fionn mac Cumhaill „gebaut“ worden sein, der auf dem Landweg nach Schottland wollte. Die Gründe für dieses Vorhaben sind vielfältig benannt, sie reichen von der Herausforderung zum Kampf eines anderen Riesen bis hin zur Hochzeit mit einer Riesendame. Tatsächlich jedoch stammen die Basaltsäulen von Aktivität eines Vulkans, der sich vor langer Zeit hier befunden hat, im Laufe der Jahre aufgrund von Erosion jedoch abgetragen wurde. Die Säulen entstanden durch die unterschiedlich schnellen Abkühlungsprozesse der austretenden Lava, beeinflusst durch den Atlantik. Der Giant’s Causeway wird inzwischen auch von National Trust verwaltet.


Im Anschluss bietet sich ein Besuch der etwa 20 km östlich gelegenen Carrick-a-Rede Rope Bridge an. Die 20 m lange Hängebrücke verbindet die wirklich kleine Insel Carrick mit dem Festland. Sie überspannt das Meer und die Felsen in einer Höhe von rund 30 m. Wer also an Höhenangst leidet, sollte lieber auf dem Festland bleiben. Die Brücke gehört zu den beliebtesten Attraktionen der Region und erfreut sich alljährlich über 200.000 Besuchern, Aufgrund der Witterungsbedingungen und Sicherheitsbestimmungen ist die Brücke nur von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet. Ursprünglich wurde die Brücke nur von Anglern und Fischern genutzt, die auf Carrick angeln und fischen wollten. Die erste Hängebrücke soll sich bereits vor rund 300 Jahren hier befunden haben. Vom Parkplatz aus muss man ein bis zwei km zu Fuß zurücklegen. Hierbei durchquert man eine wunderschöne, grüne und blühende Landschaft und hat immer wieder Blick auf den blauen Atlantik, dessen Küste hier mit weißen Kalksteinfelsen gesäumt ist. Sobald man die Brücke erreicht, muss man warten. Aus Sicherheitsgründen darf sich zeitgleich immer nur eine bestimmte Anzahl von Personen auf der Brücke befinden, obwohl diese eine Tragkraft von 10 Tonnen haben soll. Und dann wollen die Besucher von Carrick auch wieder zurück aufs Festland. Da die Brücke so schmal ist, kann sie immer nur in eine Richtung genutzt werden. Es soll Fälle gegeben haben, in denen sich Besucher von Carrick kein zweites Mal auf die Brücke trauten und schließlich mit einem Boot abgeholt und zurück aufs Festland gebracht werden mussten.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Irland »


 
  

Reiseführer Irland

  Kontinent: Europa  
Hauptstadt: Dublin
Einwohner: 4.234.924
Fläche: 70.280 km²

Informieren ...

Community ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Irland »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner