Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Andorra: Sehenswürdigkeiten von Andorra la Vella

Bewertung:
Andorra Sehenswürdigkeiten von Andorra la Vella TravelingWorld.de 5 5

Andorra la Vella ist die Hauptstadt und auch einzige Stadt des Fürstentums Andorra. Sie ist die am höchsten gelegene Hauptstadt Europas und liegt mitten im Herzen des in den östlichen Pyrenäen gelegenen Zwergstaates. Historiker gehen davon aus, dass Andorra la Vella bereits in vorchristlicher Zeit von den Andosinen gegründet wurde. Ende des 13. Jahrhunderts entstand aufgrund der Vereinigung von französischer und katalanischer Oberhoheit der kleine Staat Andorra, dessen Hauptstadt seit Anbeginn Andorra la Vella ist. Andorra zählt bisher nicht zu den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Die Hauptstadt Andorra la Vella umfasst lediglich 20.000 Einwohner. Bei einem Bummel durch die Altstadt wird schnell klar, dass eine rechtwinkelige Bauweise hier geradezu als verpönt zu gelten scheint. Kurven und Serpentinen bestimmen den Straßenverlauf, und das ein oder andere Gefälle findet sich einfach im Gebäude wieder. Das wohl bekannteste Gebäude ist das Casa de la Vall. Das Anfang des 16. Jahrhunderts als mit Verteidigungsturm errichtete Patrizierhaus beherbergt heute das andorranische Parlament. Im ebenerdigen Teil des Gebäudes befindet sich die Justizverwaltung, im 1. Obergeschoss neben dem Sitzungssaal des Generalrats ein Archiv für die historischen Dokumente Andorras. Es ist eines der zahlreichen kleinen Museen, die die Geschichte des Landes dokumentieren. Das Gebäude wurde aus Bruchsteinen erbaut – seine Fassade blieb unverputzt – und steht inmitten eines kleinen Gartens. Zudem finden sich etliche Bauwerke des romanischen Stils, wie z.B. die Kirche Santa Coloma im gleichnamigen Stadtteil. Die Kapelle Sant Vicenc d’Enclar liegt 170 m über Santa Coloma, jedoch erfordert der steile Aufstieg neben guter Kondition auch etwas Zeit, da selbst dieser einige Umwege verspricht. Wer hingegen den direkten Weg nehmen möchte, kann sich an einer via ferrada, einem Klettersteig, versuchen. Wegen seiner exklusive Lage mitten in den Pyrenäen ist Andorra bei Skifahrern wie Kletterern gleichermaßen beliebt. Sechs Skistationen mit etlichen Pisten laden zum Wintersport ein, während die Gebirgswelt das Herz des Sportkletterers höher schlagen lässt. In den Sommermonaten begeistern sich Besucher für die wunderbaren Wanderwege, um rund um Andorra la Vella die Natur zu erkunden und zu genießen. Bei den Begriffen „Steueroase“ oder „Steuerparadies“ denkt man sofort an Andorra – die schwindend niedrige Umsatzsteuer macht es möglich. Und das nicht vorhandene Finanzamt. Andorra erhebt lediglich einen Importzoll, der jedoch niedrig genug ist, sodass Franzosen und Spanier gleichermaßen gerne zum Einkaufen vorbeischauen. Gerade für sogenannte Luxusgüter wie Zigaretten, Gold, Kosmetika und Lederwaren werden dem kaufwilligen Besucher viele Möglichkeiten geboten, mit leerem Geldbeutel und Taschen voller Waren den Heimweg anzutreten.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Andorra »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Andorra »

asd aus „watches”

Zeige alle Reiseberichte zu Andorra »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner