Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Lettland: Politik und Wirtschaft

Bewertung:
Lettland Politik und Wirtschaft TravelingWorld.de 5 5

Lettland wird seit dem 08.07.2007 als parlamentarische Demokratie mit Mehrparteiensystem von Staatsoberhaupt Valdis Zatlers geführt, dessen Amtszeit offiziell bis 2011 andauert, wobei eine einmalige Wiederwahl möglich ist. Neben der Funktion als Oberbefehlshaber der Streitkräfte kann der direkt gewählte Präsident auch Kompetenzen hinsichtlich der Gesetzgebung geltend machen. Der Saeima, das derzeit 100 für vier Jahre gewählte Mitglieder umfassende legislative Organ des Staates, ist zuletzt 2006 in seiner Zusammensetzung neu bestimmt worden. Für die politische Landschaft bedeutend sind die koalitionsbildenden Regierungsparteien aus TP (Volkspartei), ZZS (Grüne- und Bauernunion), die LPP (Erste Partei Lettlands), LNNK (Union für Vaterland und Freiheit). Die Opposition besteht derzeit aus einem Menschenrechtsbündnis und der sogenannten Neuen Zeit. Verwaltet wird Lettland über die Einteilung in 26 Landkreise, wobei nur eine begrenzte örtliche Selbstverwaltung besteht. Neben der Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen, der EU, NATO, OSZE und dem Europarat ist der Staat in etlichen weiteren Verbänden organisiert, darunter in der WHO, IMF und WTO. Die Bevölkerung des Landes umfasst zu fast zwei Dritteln Letten, ferner etwa ein Drittel Russen, zudem auch Weißrussen, Ukrainer, Polen, Litauer und Esten.

Das Bruttoinlandsprodukt Lettlands lag 2006 bei rund 16,03 Mrd. Euro. Nach starken wirtschaftlichen Einbrüchen nach der Unabhängigkeit des Landes von der ehemaligen Sowjetunion verfügt man inzwischen über einen stabilen Haushalt. Zwar ist die Einführung der gemeinsamen europäischen Währung aufgrund der hohen Inflationsrate derzeit kaum möglich, doch lassen insbesondere der Dienstleistungssektor und die Industrie in den nächsten Jahren große Zuwächse vermuten. Die Landwirtschaft spielt trotz der großen potentiellen Nutzfläche nur eine untergeordnete Rolle: Angebaut werden vor allem Futterpflanzen, Getreide, Kartoffeln, Flachs, Gemüse und Zuckerrüben. Neben der Viehhaltung, insbesondere von Rindern, Schweinen und Geflügel, sind die Forstwirtschaft und Hochseefischerei von Bedeutung. Da Lettland mit Ausnahme von Kalkstein, Ton und Sand über keine nennenswerten Ressourcen verfügt, ist die Einfuhr von Energie und Brennstoffen dringend notwendig. Ferner müssen Fahrzeuge, Ersatzteile, Maschinen und Lebensmittel importiert werden, wobei mit Dänemark, Finnland, Russland, Großbritannien, Schweden, Estland und Litauen zumeist EU-Länder als Handelspartner fungieren. Die wichtigste Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Bundesrepublik Deutschland, an welche die lettische Wirtschaft vor allem Holzprodukte, Metallwaren und Textilien liefert. An Relevanz nimmt in den letzten Jahren zudem der Tourismus zu, wobei hier insbesondere Riga und die Ostseebäder eine gewichtige Rolle spielen.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Lettland »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Lettland »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner