Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Tunesien: Politik und Wirtschaft

Bewertung:
Tunesien Politik und Wirtschaft TravelingWorld.de 5 5

Die Regierungsform Tunesiens ist eine Präsidialrepublik mit Zweikammerparlament. Das Staatsoberhaupt ist der Staatspräsident Zine el-Abidine Ben Ali. Der Président de la République wird durch eine Direktwahl für eine Amtsperiode von fünf Jahren gewählt. Der Chef der Regierung ist der Premierminister Mohamed Ghannouchi, der vom Staatspräsidenten ernannt wird. Das Zwei-Kammer-Parlament besteht aus der Chambre des Députés mit 189 Sitzen. Die Abgeordneten dieser Kammer werden nach dem gemischtem Mehrheits-/Verhältniswahlrecht für eine Legislaturperiode von fünf Jahre direkt gewählt. Die 126 Mitglieder der Chambre des Conseillers werden indirekt gewählt beziehungsweise ernannt. Von den 189 Sitzen der ersten Kammer sind 152 durch die Regierungspartei Rassemblement Constitutionnel Démocratique (RCD) besetzt. Somit bleiben in der Chambre des Députés 37 Sitze für die Opposition. Die Verwaltung teilt sich in 24 Gouvernorate auf.
Zu den wichtigen Wirtschaftsbereichen des Landes zählen neben der Landwirtschaft und dem Fischereiwesen auch die Nahrungsmittelindustrie, der Bergbau sowie die Textil- und Lederindustrie. Darüber hinaus stellt auch der Tourismus einen recht bedeutenden Wirtschaftsbereich dar. Im primären Sektor werden in den nördlichen Landesteilen vermehrt Getreide, Tomaten, Melonen und Weintrauben kultiviert. Aber auch Oliven, Datteln und Zitrusfrüchte gehören zu den bedeutenden Agrarprodukten Tunesiens. Auf etwa der Hälfte der agrarwirtschaftlich genutzten Fläche weiden Schafe und Ziegen. In den ertragreichen Gewässern am Golf von Gabès werden vor allem Sardinen, Thunfische und Garnelen gefangen. Die Milchwirtschaft stellt ebenfalls einen wichtigen Sektor der tunesischen Landwirtschaft dar. Das Hauptexportprodukt des Bergbaus ist Phosphat. Das Erdölvorkommen Tunesiens ist etwas geringer als das seiner Nachbarn Libyen und Algerien. Es werden aber auch Erdgas, Salz sowie Eisen-, Blei- und Zinkerz abgebaut. Das Bruttoinlandsprodukt betrug im Jahr 2006 EUR 23,30 Mrd.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Tunesien »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Tunesien »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner