Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 
TravelingWorld » Reisenews » Gesundheit auf Reisen » Denguefieber-Fälle in Deutschland verzehnfacht

Deutschland » Gesundheit auf Reisen

Denguefieber-Fälle in Deutschland verzehnfacht

Hamburg/Berlin (dpa) - Die Zahl der Denguefieber-Fälle in Deutschland hat sich seit Beginn der Meldepflicht im Jahr 2001 etwa verzehnfacht. Diese hohen Zahlen spiegeln die Reiseaktivität der Deutschen in Regionen wider, in denen das Virus oft vorkommt.


In Deutschland gibt es immer mehr Fälle von Denguefieber. «Bis Ende des Jahres 2010 wurden bislang 590 Patienten gemeldet», sagt der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg. Im Jahr 2001 waren 60 Fälle gezählt worden. Allein im vergangenen Jahr hatte sich die Zahl der an der Virusinfektion erkrankten Menschen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Das Dengue-Virus wird durch den Stich von Aedes-Mücken übertragen. Alle Fälle in Deutschland waren eingeschleppt worden.


«Die hohen Zahlen gegen Ende des Jahres spiegeln die verstärkte Reiseaktivität in Regionen wieder, in denen das Virus häufig vorkommt. Dazu gehören zum Beispiel Thailand oder Indonesien», sagt Schmidt-Chanasit. Der Anstieg bei den Erkrankungen sei ein weltweiter Trend. Mit Dengue-Viren infizierte Mücken breiteten sich zunehmend in Asien, Süd- und Mittelamerika, der Karibik und Afrika aus. Auch in Europa hatten sich vereinzelt Menschen mit Dengue infiziert. Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht von 50 Millionen Neuinfektionen pro Jahr aus.


Vier verschiedene Typen der Dengue-Viren lösen die Krankheit aus, sagt Schmidt-Chanasit. Für sich genommen sei jede Infektion mit einem dieser Typen nicht unbedingt lebensgefährlich. Symptome sind hohes Fieber mit Kopf- und Gliederschmerzen, danach besteht Immunität gegen diesen Typ. Komme es jedoch zu einer neuen Ansteckung mit einem anderen Virus-Typ, könne das Fieber einen gefährlichen Verlauf mit Blutungen nehmen. Bislang seien die vier Dengue-Typen auf verschiedene Regionen weltweit verteilt gewesen. «Das Tückische ist, dass sie sich nun durchmischen, vor allem bei Kindern nehmen die schweren Verläufe zu.»


Ein Impfstoff gegen Dengue-Fieber könne erst in einigen Jahren zur Verfügung stehen. Reisende in Dengue-Regionen sollten sich vor Mücken schützen, und Schutzmittel mit dem Wirkstoff DEET verwenden.



Weitere Reisenachrichten für Südsudan

Familienurlaub mit den Landal GreenParks
Urlaub mit Kindern: An diese Dinge solltest du unbedingt denken
Touristische Ratespiele: Eine Auswahl
Ski-Urlaub im Winter – Beliebte Skigebiete
Nürnberg, Dresden und Co: Die schönsten Weihnachtsmärkte

Mehr Nachrichten für Südsudan »

Weitere Reisenachrichten in "Gesundheit auf Reisen"

Ostfrankreich: Vor Reise gegen Masern impfen
Auch kurzfristiges Impfen vor Fernreise hilft
Schärfere Gelbfieber-Impfregeln in Ostafrika
Vor Afrikareise gegen Meningokokken impfen lassen
Touristen nicht durch Lepra gefährdet

Mehr Nachrichten in "Gesundheit auf Reisen" »



Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden ...

Um Kommentare verfassen zu können, musst du dich einloggen.


BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
National Park – Krka
„Ruralica”
Zug-Bahnreisen Türkei
„Zug-Bahnreisen Türkei”
Gebuchte Reise Südafrika (Mitreisende gesucht)
„Suche Mitreisende Person weiblich”
Tipps für den Auckland-Trip: Neuseeland pur erleben
„Meine Reiseerlebnisse”
My Love in my Life
„Free”
 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner