Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Vanuatu: Geschichte

Bewertung:
Vanuatu Geschichte TravelingWorld.de 5 5

Vanuatu, als Inselgruppe im Südpazifik westlich von Fidschi gelegen, wurde ursprünglich von Papua-Neuguinea aus durch Melanesiern besiedelt. 1606 erreichte mit dem in spanischen Diensten stehenden Portugiesen Pedro Fernández de Quirós erstmals ein Europäer die Region. Zunächst in Vergessenheit geraten, entdeckten die Franzosen unter Louis Antoine Bougainville 1768 Vanuatu wieder und benannten sie als „Große Kykladen“. Im Jahre 1774 erreichte schließlich James Cook auf seiner zweiten Seereise die Inselgruppe: Es erfolgte die Umbenennung Vanuatus in „Neue Hebriden“. Fortan ließen sich immer mehr britische und französische Siedler auf den einzelnen Inseln nieder, betrieben eine aktive Missionierung und Abholzung der vorhandenen Waldbestände. Aufgrund europäischer Krankheiten wurde zudem die einheimische Bevölkerung stark dezimiert. Ab 1887 stand Vanuatu schließlich offiziell unter britisch-französischer Verwaltung, manifestiert im Kondominat von 1906, welches die Behandlung des Staatsgebietes als gemeinsames und geteiltes Eigentum der beiden europäischen Mächte festlegte. Während des 2. Weltkrieges nutzten die Alliierten die beiden Inseln Éfaté und Espiritu Santo als Militärbasen. Aus den während der 1960er Jahre entwickelten Bestrebungen nach mehr Selbstbestimmung entstand ab 1971 die VP (Vanua’aku Pati) als Träger der Unabhängigkeitsbewegung. Nachdem sich Frankreich und Großbritannien bereits 1977 darauf geeinigt hatten, das Land in die Autonomie zu entlassen, erlangte dieses am 30. Juli 1980 schließlich unter dem Namen Vanuatu die vollständige Souveränität als Republik innerhalb des Commonwealth. Unter dem ersten Staatsoberhaupt Ato George Sokomanu und dem Premierminister Walter Hadye Lini trat das Land bereits ein Jahr später in die Vereinten Nationen ein. Zusammen mit Papua-Neuguinea und den Salomoninseln bildete Vanuatu seit 1988 ferner ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit untereinander. Seit der im gleichen Jahr stattgefundenen Absetzung Sokomanus aufgrund politischer Auseinandersetzungen herrschte eine größere Instabilität vor, was sich insbesondere in häufigen Regierungswechseln und beginnender Dezentralisierung der einzelnen Inseln niederschlug. Aus den Präsidentschaftswahlen des Jahres 2004 ging schließlich Kalkot Mataskelekele als Sieger hervor, als stärkste Kraft innerhalb des Parlamentes etablierte sich im gleichen Jahr die NUP (National United Party).

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Vanuatu »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Vanuatu »

Es war existiert noch kein Forenbeitrag zu diesem Land. Sei der erste und melde dich jetzt kostenlos bei der TravelingWorld Reise-Community an! Weiter »

Vanuatu - Himmel und Hölle in 2 Wochen aus „Vanuatu - Himmel und Hölle in 2 Wochen”

Zeige alle Reiseberichte zu Vanuatu »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner