Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Samoa: Geschichte

Bewertung:
Samoa Geschichte TravelingWorld.de 5 5

Der im Südpazifik gelegene Staat wurde vermutlich erstmals um 1000 v.Chr. durch Polynesier besiedelt. Innerhalb der Ackerbau- und Keramikkultur der Lapita entstanden Handelskontakte zu den umliegenden Inseln Fidschi und Tonga, bevor die Portugiesen unter Jakob Roggeveen im Jahre 1722 die Inselgruppe Samoa sichteten. Nachfolgend geriet das Land zunehmend in den Fokus ausländischer Mächte. So begannen die Briten im frühen 19. Jahrhundert ihre umfangreiche Missionstätigkeit auf den Inseln, verbunden unter anderem mit der Gründung eines Konsulats. Neben deutschen Handelsgesellschaften, die auf Samoa ihre Niederlassungen etablieren konnten, gerieten die Inseln auch in das Einflussgebiet der Amerikaner. Auf der sogenannten Samoa-Konferenz in Berlin, welche im Jahre 1889 stattfand, wurden schließlich vereinbart, dass Land als Protektorat unter Aufsicht der drei Großmächte zu stellen. 1899 wurde, nachdem Großbritannien seine Rechte an Deutschland abgetreten hatte, eine Teilung des Landes vorgenommen, dessen westlicher Teil unter deutsche und dessen östlicher Teil fortan unter amerikanische Kontrolle gerieten. Während die östlichen Gebiete als Amerikanisch-Samoa bestehen blieb, besetzten neuseeländische Truppen ab 1914 das deutsche Schutzgebiet Westsamoa. Auch nach dem Ende des 1. Weltkrieges blieb das Land als Treuhandgebiet des Völkerbundes Neuseeland unterstellt, was im Folgenden Widerstände innerhalb der Bevölkerung auslöste. Mit dem Ende des 2. Weltkrieges wurde Westsamoa von den Vereinten Nationen verwaltet und 1962, nachdem bereits die Verabschiedung einer Verfassung erfolgt und sich die Mehrheit der Bevölkerung für eine Unabhängigkeit ausgesprochen hatte, erhielt das Land als erster pazifischer Inselstaat die vollständige Souveränität. Nach dem Tode seines Amtskollegen Tupua Tamasese Mea’ole wurde Malietoa Tanumafili II. im Jahre 1963 alleiniges Staatsoberhaupt des Landes, welches 1970 dem Commonwealth und 1976 den Vereinten Nationen beitrat. Große politische Relevanz hatte im Jahre 1991 zudem die Einführung des allgemeinen aktiven Wahlrechts, sowie sechs Jahre später die Umbenennung des bisherigen Staatsnamens in Samoa. Nach dem Tode von Malietoa Tanumafili II. begann 2007 die fünfjährige Amtszeit seines Nachfolgers Tuiatua Tupua Tamasese Efi.

Weiter lesen ...


 
  

Reiseführer Samoa

  Kontinent: Ozeanien  
Hauptstadt: Apia
Einwohner: 177.000
Fläche: 2.944 km²

Informieren ...

Community ...

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner