Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Burkina Faso: Sehenswürdigkeiten

Bewertung:
Burkina Faso Sehenswürdigkeiten TravelingWorld.de 5 5

Reisen nach Burkina Faso sind derzeit möglich, aber mit einigen Sicherheitsrisiken verbunden. Insbesondere besteht die Möglichkeit, als Tourist Opfer einer Entführung oder eines Überfalls zu werden, vor allem im Osten bzw. Südosten des Landes. Zudem besteht derzeit in den großen Städten nicht nur die Gefahr großflächiger Proteste und Ausschreitungen gegen die Regierungspolitik, sondern auch eine erhöhte Kriminalitätsrate (Diebstahl- und Raubdelikte). Zu beachten bleibt auch, dass die touristische Infrastruktur (zum Beispiel ein intaktes Straßenverkehrssystem) keineswegs überall gewährleistet ist. Deutsche Staatsangehörige benötigen ein Visum, das vor Einreise bei der zuständigen Botschaft beantragt werden kann. Auf ausreichenden Impfschutz sollte geachtet werden. Die medizinische Versorgung in Burkina Faso entspricht ferner nicht den europäischen Standards. Was bietet eine Reise in das westafrikanische Land an touristischen Sehenswürdigkeiten? Zunächst präsentiert sich Burkina Faso in einer einzigartigen kulturellen und ethnischen Vielfalt. Ein diesbezüglich interessantes Zeugnis stellt in jedem Fall die Hauptstadt Ougadougou, in der rund 1,3 Millionen Menschen leben. Hier informieren nicht nur das Völkerkundemuseum und das Nationalmuseum über die wechselhafte Landesgeschichte: Vielmehr finden sich hier sowohl islamische Bauwerke wie die Große Moschee, als auch andere Kirchenbauten und traditionelle Gebäude der Mossi. Wer sich weniger für das Schlangenmuseum, das Kunstgewerbezentrum oder das Färbermuseum interessiert, der sollte einem der größten Märkte Westafrikas einen Besuch abstatten: der Marché Rood-Woko, auf dem unzählige regionale und internationale Waren zu erstehen sind. Für Städtetouristen bietet sich auch ein Besuch der Stadt Bobo-Dioulasso an, gelegen im Südwesten des Landes. Die zweitgrößte Metropole Burkina Fasos ist zugleich ein wichtiger Bildungsstandort, vor allem aber in wirtschaftlicher Hinsicht relevant. Touristen können hier die Lehmarchitektur einer alten Moschee betrachten und einen Markt besuchen. Zudem findet alle zwei Jahre ein bedeutendes Kulturfestival statt. Burkina Faso hat aber auch für Freunde der Natur eine Menge zu bieten. Es gibt zahlreiche Nationalparks, darunter Mare d'Oursi oder Pô, in denen Besucher die einzigartige Flora und Fauna des Landes bestaunen können. In vielen Schutzgebieten leben Großtierarten wie Elefanten oder Büffel, aber auch Krokodile und Nilpferde. Eine Besonderheit ist sicherlich der Arli-Nationalpark, denn hier sind noch größere Bestände der einst üppigen Waldvegetation zu bewundern. Ein Geheimtipp für Touristen ist darüber hinaus ein Besuch der Region Cascades, im äußersten Südwesten des Landes gelegen. Hier befinden sich, direkt am Fluss Comoé, die Wasserfälle von Banfora, eines der reizvollsten Naturschauspiele in ganz Burkina Faso.

Weiter lesen ...


 
  

Vorbereitungen aus „Als Frau allein in Bukina Faso”

Zeige alle Reiseberichte zu Burkina Faso »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner