Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Estland: Lage und Natur

Bewertung:
Estland Lage und Natur TravelingWorld.de 5 5

Im Nordosten Europas gelegen, grenzt der estnische Staat im Osten unmittelbar an Russland, im Süden an Lettland, sowie im Norden an Finnland. So sind die beiden Hauptstädte Helsinki und Tallinn nur durch den Finnischen Meerbusen und eine Enfernung von etwa 70 km voneinander getrennt. Die im Zuge der Eiszeit geformte Ebene des osteuropäischen Tieflands weist eine überwiegend flache, in Teilen auch hügelige Oberfläche auf, die zudem durch Seen und ausgedehnte Sumpflandschaften geprägt ist und über eine starke Bewaldung verfügt. Mit dem Munnaberg wird im äußersten Süden des Landes die höchste Erhebung erreicht, mit dem Peipussee im Osten und dem südlich-zentral gelegenen Wirzsee die größten Binnengewässer Estlands. Zahlreiche Inseln, unter anderem Ösel, Dagö, Muhu und Worms, prägen die Küstenlandschaft, die ferner durch Buchten und einen steilen Abfall zum Finnischen Meerbusen gekennzeichnet ist. Das im gesamten Ostseeraum vorherrschende maritime bis mäßig kontinentale Klima führt zu langen Wintern und relativ kühlen Sommern, wobei eine durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge vorliegt.

Trotz der relativ geringen Landesgröße weisen Flora und Fauna Estland eine enorme Vielfältigkeit auf, wobei insbesondere die dichte Bewaldung des Landes, die rund die Hälfte der Landesfläche ausmacht und Misch-, Laub-, und Nadelwald umfasst, hierbei eine wichtige Rolle spielt. Innerhalb der Küstenlandschaften prägen Kiefer- und Fichtenbestände die Landschaft, daneben finden sich Birken (im Übrigen nationales Symbol des Landes), ausgedehnte Wiesen, Büsche oder Sträucher. Zwar existieren in den Sumpfgebieten und im Norden des Landes noch große unerschlossene Waldflächen, doch stellt der illegale Holzeinschlag nach wie vor ein Problem dar. Besonders auf den Wiesenflächen gedeihen neben den Nutzpflanzen einige Orchideenarten, Kräuter oder Beeren. Nicht nur die vier Nationalparks Estland beheimaten zahlreiche Arten, auch in freier Wildbahn sind unzählige Tiere anzutreffen: Dabei wären vor allem Bären, Wölfe und Elche zu nennen, die in der mitteleuropäischen Fauna kaum eine Rolle spielen. Doch finden sich auch bekanntere Arten wie Wildschweine, Marder, Biber oder Füchse, darüber hinaus auch Eidechsen, Frösche und Schlangen. Innerhalb der Vogelwelt ist nicht nur der Adler bedeutend, auch zahlreiche See- und Singvögel sind hier beheimatet. In den Gewässern des Landes sowie im Küstenbereich sind Aale, Dorsche, Lachs, Forellen und etliche andere Fischarten zu finden.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Estland »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Estland »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner