Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Dänemark: Lage und Natur

Bewertung:
Dänemark Lage und Natur TravelingWorld.de 5 5

Politisch betrachtet ist Dänemark seit dem 01. Januar 2007 in 5 Regionen mit insgesamt 98 Kommunen aufgeteilt. Die einzelnen Regionen heißen Nordjylland, Midtjylland, Syddanmark, Hovedstaden und Sjælland.
Dänemark liegt im Norden Europas. Mit dem nördlichem Teil der Halbinsel Jütlands und seinen Inseln bildet Dänemark den Übergang von Mitteleuropa nach Skandinavien. Es besteht aus Jütland und 443 Inseln ( u.a.

Seeland, Fünen, Flaster, Lolland und Bornholm) sowie den selbstverwaltenden Reichsteilen, Grönland und Färöer.
Neben dem beschriebenen Mutterland gehören die innenpolitisch autonomen Gebiete Grönland und die Färöer zum Königreich Dänemark und der Nato, jedoch nicht zur EU.
Dänemark ist ein Staat, dessen Mutterland zwischen Skandinavien und Mitteleuropa etwa 43.000qkm Fläche umfasst. Dabei entfallen ca. 30 Prozent auf die 443 Inseln. Die größten Inseln sind Seeland mit ca. 7000 qkm Fläche, Vendsyssel-Thy( = Nordjütland) mit etwa 4685qkm Fläche und Fünen mit etwa 3000qkm Fläche.
Seeland wird durch die Meerenge „Großen Belt“ von der Insel Fünen getrennt, die wiederum durch die Seestraße „Kleinen Belt“ von Jütland getrennt ist. Die dritte Meeresstraße in der Region ist der „Öresund“, die zwischen Seeland und der Südspitze Schwedens verläuft.
Die Landschaft ist abwechslungsreich, hügelig aber selten wirklich anstrengend. Das Vorurteil vom flachen Dänemark bestätigt sich allerdings nur auf Lolland und Falster. Die zahlreichen Moränenhügel geben der Landschaftsinneren eine leicht „wellige Kontur“. Alle Inseln Dänemarks sind von diesem Wechselspiel aus Hoch und Flach geprägt. Hauptsächlich Moränen (= aufgeschüttete Schuttablagerungen durch Gletscher) bilden die „Gebirge“. Die überwiegend flache Landschaft Dänemarks ist durch die Eiszeit geprägt, während dieser das Land komplett mit Eis bedeckt war.
Der höchste Punkt Dänemarks – der Berg Møllehøj im Osten Jüdlands - erreicht 171 m ü. NN.
Die einzigste Landesgrenze Dänemarks besteht zu Deutschland. Die folgenden Gewässer grenzen an das Land: Nordsee, Skagerrak, Kattegat, Ostsee. Im Verhältnis zur Landfläche ist die Gesamtlänge der dänischen Küste sehr hoch, was den Inseln und den Buchten liegt. Die Küstenlänge beträgt 7314km. Ein Land mit einer solchen Küstenlänge bietet dermaßen viele Strände, das sie hier nur unvollständig aufzuzählen sind. Einige Beispiele sind Falster; Fünen und Südfünische Inseln, Jütland-die Ostküste, Lolland Mon, Seeland.


Die schönsten Reviere findet man rund um Fünen und Langeland und an der jütischen Nordseeküste.
Über 32 % der Landschaft stehen unter Naturschutz. Beheimatet sind dort Tiere wie Füchse und Hasen. Zu den größten Säugetieren zählen die Rehe. Über 300 Vogelarten sind dort zu finden. An den Küsten leben Seehunde. Für Angler interessant ist das reiche Vorkommen an Scholle, Dorsch und Hering. Dänemark bestand weitgehend aus Buchenwald, welcher weitgehend kultiviert wurde. Eingeführt wurden Nadelbaumarten,wie Buchen ,Eichen und Eschen.Hochmoore sowie Dünen und Heiden sind ebenso zu finden,welche für Mitteleuropa charakteristisch sind.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Dänemark »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Dänemark »

Es war existiert noch kein Forenbeitrag zu diesem Land. Sei der erste und melde dich jetzt kostenlos bei der TravelingWorld Reise-Community an! Weiter »

Schwuppen auf dem Weg nach DK aus „Fahrt nach Dänemark”

Zeige alle Reiseberichte zu Dänemark »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner