Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Tansania: Politik und Wirtschaft

Bewertung:
Tansania Politik und Wirtschaft TravelingWorld.de 5 5

Die Präsidialrepublik Tansania, unter Beibehaltung der Autonomie Sansibars, wird seit Dezember 2005 von Staatsoberhaupt Jakaya Mrisho Kikwete, dessen Amtszeit offiziell 2010 ausläuft. Neben der Regierungspartei CCM sind die CUF (Civic United Front), CHADEMA (Chama Cha Demokrasia Na Maendeleo), TLP (Tanzania Labour Party) und die UDP (United Democratic Party) von Bedeutung.
Staatsoberhaupt, Regierungschef und Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist der auf fünf Jahre direkt gewählte Präsident, der auch den Premierminister und die übrigen Mitglieder des Parlamentes ernennt. Die Legislative liegt bei der Nationalversammlung. Aufgrund der Autonomie Sansibars verfügt die Insel über eigene staatliche Institutionen: neben dem Präsidenten existiert ein Repräsentantenhaus, welches derzeit 81 Mitglieder umfasst. Die Gewaltenteilung fußt auf der zuletzt mehrfach geänderten Verfassung von 1977.
Tansania ist in 26 Regionen unterteilt, die von Gouverneuren geleitet werden. Fünf Regionen entfallen dabei auf Sansibar und die Nachbarinsel Pemba. Darüber hinaus erfolgt eine Einteilung der Regionen in insgesamt 117 Distrikte, die mit sogenannten District Commissioners besetzt sind. Das Land ist Mitglied der Vereinten Nationen, der Afrikanischen Union und der WTO, daneben aber auch in weiteren Organisationen vertreten.
Die Bevölkerung Tansanias setzt sich aus rund 120 Stämmen zusammen, rund die Hälfte davon gehört zu den Bantu-Völkern, die besonders in den Küstenregionen einen arabischen Einfluss aufweisen. Weiterhin bewohnen auch Asiaten und Europäer das Land, so etwa 20 000 Inder und 1300 Deutsche.

Das Bruttoinlandsprodukt des Jahres 2005 umfasste 12,1 Mrd. USD. Die Landwirtschaft ist der wichtigste Wirtschaftszweig des ansonsten überwiegend verarmten Landes. Auf rund 5 % der Landesfläche wird vorwiegend für den Eigenbedarf produziert, wobei insbesondere Maniok, Mais, Reis, Hirse und Bananen, aber auch Zuckerrohr und Gemüse angebaut wird. Wichtige Exportgüter sind Kaffee, Baumwolle, Tabak und Tee, vor allem aber Kautschuk und Gewürznelken. Neben der Fischerei und Viehhaltung für den Eigenbedarf liefert die Holzwirtschaft Mahagoni, Eben- und Sandelholz.


Bodenschätze wie Steinkohle, Eisenerz, Gips, Phosphat können aufgrund der schwach entwickelten Infrastruktur kaum abgebaut werden. Gewonnen wird in kleinen Mengen Gold, Zinn und Salz, doch nur die Diamantenförderung bei Shinyanga ist von Bedeutung. Eine verarbeitende Industrie ist abgesehen von einigen Großbetrieben kaum entwickelt. Haupthandelspartner Tansanias sind Deutschland, Japan, China und die USA, wobei das Land auf weitreichende Nahrungsmittelimporte angewiesen ist. Angesichts der Armut Tansanias hat die Weltbank 2001 daher einen umfangreichen Schuldenerlass gewährt.
Ein weiterer Wirtschaftszweig stellt der Tourismus dar. Insbesondere die Nationalparks und historischen Stätten des Landes sind hierbei von Bedeutung.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Tansania »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Tansania »

Kigoma, im Westen Tansanias aus „Inside Tansania”
Mwanza, 13.09.2008 aus „Inside Tansania”
Neue Fotos aus „Inside Tansania”
Zu Hause, in Machame. aus „Inside Tansania”
Im Staub der Savanne aus „Inside Tansania”

Zeige alle Reiseberichte zu Tansania »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner