Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Burundi: Lage und Natur

Bewertung:
Burundi Lage und Natur TravelingWorld.de 5 5

Burundi, einer der kleinsten Staaten Afrikas, befindet sich als Binnenland im zentralen Osten des Kontinents. Das Staatsgebiet grenzt im Norden an Ruanda, im Osten und Süden an Tansania, im Westen an die Demokratische Republik Kongo. Die letztgenannte Grenze verläuft zum überwiegenden Teil durch den Tanganjikasee, eines der größten Gewässer Zentralafrikas. Das landschaftliche Terrain des Landes wird maßgeblich durch ein (teilweise zerschnittenes) Hochplateau bestimmt, welches durchschnittlich 1500 m über dem Meeresspiegel erreicht und gen Westen stark ansteigt. Hier, im Bereich des Zentralafrikanischen Grabens, sind Gebirgszüge mit Höhen um die 2700 m über dem Meeresspiegel zu finden, die in Richtung zum Tanganjikasee aber steil abfallen. Die Hauptstadt des Landes, Bujumbura, liegt ganz am nördlichen Ende des Sees. Das tropische Klima Burundis hat gleichbleibend hohe Temperaturen zur Folge, die aber durch die Höhenlage deutlich abgemildert werden. Jährlich gibt es zwei Regenzeiten (zwischen Februar und Mai, sowie zwischen September und Dezember), wobei Niederschlagsmengen von 1000 mm bis maximal 1500 mm fallen.

Die Flora Burundis hat durch die Folgen der (auch politischen) Vergangenheit schwere Schädigungen erlitten. Überbevölkerung und weitere Flüchtlingsströme machen immer neue Waldrodungen erforderlich, um Lebensraum und Ackerland für die Einwohner zu schaffen. Hierdurch ist vor allem die Vielfalt der Tierwelt stark gefährdet. Der Pflanzenbestand umfasst heute nur noch wenige Gebiete des Regen-oder Nebelwaldes, viele Flächen sind hingegen vollständig gerodet. Die Hochebene wird überwiegend von Gräsern, Büschen und Sträuchern, aber auch von Eukalyptus, Akazien und Ölpalmen bewachsen. In den niederen Regionen dominiert die Trockensavanne mit ihrem typischen Bewuchs. Die Fauna Burundis ist überaus einzigartig, weist aber bereits eine starke Dezimierung auf. In den wenigen Regenwaldgebieten leben heute noch vereinzelt Berggorillas, ansonsten sind Antilopen, Zebras, Löwen und Leoparden, weiterhin auch Büffel und Warzenschweine zu finden. In den Flussläufen leben zudem Krokodile und Flusspferde. Als besonders artenreich ist die Vogelwelt hervorzuheben: Enten, Hühner, Gänse, Wachteln, Schnepfen, Kraniche und viele tropische Vögel gehören zu den ansässigen Vertretern. Einzigartig ist ferner die Fauna des Tanganjikasees, in dem etliche seltene Fischarten leben.

Weiter lesen ...


 
  

Reiseführer Burundi

  Kontinent: Afrika  
Hauptstadt: Bujumbura
Einwohner: 8.390.000
Fläche: 27.830 km²

Informieren ...

Community ...

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner