Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 
TravelingWorld » Reisenews » Allgemein » Trotz Unruhen: Sri Lanka hofft auf wachsende Besucherzahlen

Sri Lanka

Trotz Unruhen: Sri Lanka hofft auf wachsende Besucherzahlen

Berlin (dpa/tmn) - Trotz der jüngsten Anschläge in Sri Lanka gibt es nach Angaben der dortigen Tourismuszentrale keine Rückgänge bei den Buchungen. Die Tourismusbehörden hoffen trotz der bürgerkriegsähnlichen Situation sogar auf weiter steigende Besucherzahlen.


Das Land sei so sicher wie jedes andere Reiseziel, sagte der stellvertretende Tourismus-Minister, Faiszer Musthapha, auf der Internationalen Tourismus-Börse (5. bis 9. März) in Berlin. Urlauber seien in dem südostasiatischen Inselstaat noch nie Ziel von Attacken gewesen.


Seit Anfang des Jahres ist der Waffenstillstand zwischen der Regierung und den Tamilen-Rebellen außer Kraft. Seitdem gab es nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin in verschiedenen Landesteilen vermehrt Bombenanschläge mit vielen Toten, auch in der Hauptstadt Colombo. Die Sicherheit der Reisenden sei jedoch gewährleistet, sagte der Deutschland-Direktor des Tourismusbüros von Sri Lanka, Channa Jayasinghe. Polizei und Sicherheitspersonal würden gefährdete Orte überwachen, zudem seien sie in Hotels und an besonders frequentierten Plätzen verstärkt im Einsatz. Abzuraten sei von Reisen in den Norden der Insel - im Westen und Südwesten des Landes sei dagegen nichts von den Unruhen zu spüren.


In Westeuropa stellt Deutschland nach Großbritannien die meisten Besucher, sagte Jayasinghe. Zwar sei 2007 die Zahl der Reisenden im Vergleich zu 2006 um 26 Prozent gesunken, aber seit November vergangenen Jahres habe es wieder ein Plus von 20 Prozent gegeben.


Das Auswärtige Amt rät von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Sri Lanka ab. Die Zahl terroristischer Anschläge habe seit Anfang des Jahres landesweit deutlich zugenommen - auch in Gegenden, die bislang als unproblematisch galten. Es müsse damit gerechnet werden, dass es zu einer weiteren Verschärfung der Sicherheitslage kommt. Nach Angaben des Vorsitzenden des Tourism Promotion Bureaus, Renton De Alwis, ist die Situation dagegen «nicht so gravierend, wie es scheint». «Es besteht kein Grund zu Panik», sagte er.



Weitere Reisenachrichten für Südsudan

Keine Beschränkungen mehr für Sri-Lanka-Touristen
Hochland und Osten von Sri Lanka meiden
Sri Lanka testet Online-Visum
Osten und Norden Sri Lankas wieder zugänglich
Wahlen in Sri Lanka: Touristen sollten wachsam sein

Mehr Nachrichten für Südsudan »

Weitere Reisenachrichten in "Allgemein"

Silvester in Amsterdam
Kroatien - Das sechstgünstigste Urlaubsziel für Familien in Europa
Familienurlaub mit den Landal GreenParks
Work and Travel USA - eine tolle Möglichkeit Land und Leute kennenzulernen
Im Winter nach Australien – wo ist es am angenehmsten?

Mehr Nachrichten in "Allgemein" »



Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden ...

Um Kommentare verfassen zu können, musst du dich einloggen.


BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
National Park – Krka
„Ruralica”
Zug-Bahnreisen Türkei
„Zug-Bahnreisen Türkei”
Gebuchte Reise Südafrika (Mitreisende gesucht)
„Suche Mitreisende Person weiblich”
Tipps für den Auckland-Trip: Neuseeland pur erleben
„Meine Reiseerlebnisse”
My Love in my Life
„Free”

aillen

 

badtho

 

weitfort

 

mike60

 
 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner