Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 

Bangladesch: Sehenswürdigkeiten

Bewertung:
Bangladesch Sehenswürdigkeiten TravelingWorld.de 5 5

Bangladesch gilt, maßgeblich bedingt durch die angespannte innenpolitische Sicherheitslage, derzeit nicht als beliebtes Urlaubsland. Reisewillige sollten beachten, dass die angespannte soziale Lage der Bevölkerung jederzeit zu Unruhen und möglicherweise zu politischen Umbrüchen führen kann. Von einem Besuch der Chittagong-Berge nebst umliegenden Regionen ist derzeit aufgrund von bewaffneten (kriminellen) Auseinandersetzungen abzusehen. Wer dennoch dorthin reist, unterliegt der Meldepflicht bei den zuständigen Behörden. Darüber hinaus muss beachtet werden, dass Bangladesch über eine mangelhaften Infrastruktur verfügt: Reisen per Boot/ Fähre sowie im Straßenverkehr können mit erheblichen Gefahren verbunden sein. Es besteht ferner ganzjährig Erdbeben- und Überschwemmungsgefahr, außerdem richten Wirbelstürme in regelmäßigen Abständen Schäden an. Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise neben einer Einladung und einem gültigen Reisepass ein Visum. Zur Erteilung von Informationen ist es empfehlenswert, sich mit der zuständigen Auslandvertretung in Verbindung zu setzen. Wer als Tourist über Dhaka einreist, bekommt eine Aufenthaltserlaubnis von 15 Tagen, die unter Umständen auch verlängert werden kann. Dringend empfehlenswert ist ein ausreichender Impfschutz. Bei Einreise aus gefährdeten Ländern sind einige Impfungen zwingend erforderlich. Die medizinische Versorgung ist im gesamten Land kaum gewährleistet und entspricht keinesfalls dem europäischen Standard. Politisches, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum von Bangladesch ist ohne Zweifel die Hauptstadt Dhaka, mit ihren fast 12 Millionen Einwohner im Ballungsraum eine der weltweit größten Metropolen. Als Regierungssitz, wichtiger Bildungsstandort (an der University of Dhaka studieren derzeit über 30.000 Studenten) und Handelszentrum besitzt die Stadt eine große internationale Bedeutung. Dhaka beherbergt zahlreiche religiöse Kulturstätten, darunter den berühmten Hindu-Tempel Dhakeshwari aus dem 11. Jahrhundert, oder etliche Moscheen wie Bait ul-Mokarram. Im Palastgebäude Ahsan Manzil, einstige Herrscherresidenz, können Besucher heute ein Museum besichtigen. Wer Bangladesch abseits der dicht bevölkerten Städte kennenlernen möchte, sollte sich einen Besuch der Nationalparks Rajendrapur und der weltbekannten Sundarbans nicht entgehen lassen! Das UNESCO-Weltnaturerbe lockt mir letzten Resten des unvergleichlichen tropischen Regenwaldes und einer einzigartigen Flora und Fauna. Das südasiatische Land hat natürlich noch eine Menge mehr zu bieten, etwas die ausgedehnte Teeplantagen in der Region Sylhet, gelegen im Nordosten Bangladeschs. Touristen können sich hier einen Eindruck über Anbaumethoden des begehrten Getränkes verschaffen. Geschichts- und Kulturinteressierte kommen vor allem in Bagerhat auf ihre Kosten. Die Stadt im Ganges-Delta, aufgrund ihrer Baudenkmäler zum UNESCO-Weltkulturerbe zählend, bietet Besuchern einen Einblick in die islamisch geprägte Landesgeschichte. Wer hingegen den buddhistischen und hinduistischen Traditionen auf die Spur kommen möchte, findet hierzu in landesweit verstreuten Kloster- und Tempelanlagen hinreichend Gelegenheit. Ebenfalls lohnenswert gestaltet sich ein Besuch des indischen Bundesstaates Westbengalen bzw. dessen Hauptstadt Kalkutta, viertgrößten Ballungsraum ganz Indiens. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören hier vor allem die architektonischen Relikte aus der britischen Kolonialzeit.

Weiter lesen ...

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Bangladesch »


 
  

BildBildBildBildBild

Zeige alle Fotoalben zu Bangladesch »

 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner