Reisepartner  Reisepartner finden: Sie sind noch nicht für unsere neue kostenlose Community angemeldet! Hier klicken, um sich kostenlos anzumelden »

Reisepartner finden bei TravelingWorldTravelingWorld:   Home | Impressum |
Login | Reisepartner | Tour | Registrieren |
 
 

Anzeige 
 
Startseite                   
Reise-Community
 
 
TravelingWorld » Reisenews » Gesundheit auf Reisen » Tollwut-Alarm auf Bali - Behörden töten Hunde

Indonesien » Gesundheit auf Reisen

Tollwut-Alarm auf Bali - Behörden töten Hunde

Jakarta (dpa) - Auf der indonesischen Ferieninsel Bali sind nach mehreren Tollwutfällen am Montag 30 streunende Hunde getötet worden. Damit stieg die Zahl der getöteten Tiere seit Beginn der Aktion am 9. Februar auf 112 Hunde, teilte die Landwirtschaftsbehörde in der Hauptstadt Denpasar mit. Nach ihren Angaben ist seit September ein Mensch mit Sicherheit an Tollwut gestorben, bei fünf weiteren Todesfällen vermuten die Behörden ebenfalls Tollwut. Länder wie die USA, Australien und Großbritannien haben bereits Reisewarnungen für Bali verhängt.


Tierschützer wie die Yudistrira-Stiftung kritisieren die Tötungsmethoden: Hundefänger setzten Giftpfeile oder vergiftetes Fressen ein. «Wir wollen, dass Methoden angewendet werden, die den Tieren keine Schmerzen verursachen», sagte Wayan Mudiarta. Der Leiter der Behörde, Ida Bagus Alit, wies Vorwürfe der Grausamkeit zurück. «Wir töten nur Hunde, die ausgesetzt wurden oder herumstreunen und die Touristen und Einwohner bedrohen.»


Auf Bali gibt es nach Schätzungen 230 000 Hunde. Nur ein Drittel davon sind Haustiere. 37 000 Hunde wurden seit September geimpft. Die Insel war bis vergangenes Jahr zehn Jahre tollwutfrei gewesen. Mindestens 534 Menschen wurden in diesem Jahr nach offiziellen Angaben bereits von Hunden gebissen - die Behörden fürchteten ein Desaster auf der Insel, die auf den Tourismus angewiesen ist. Die Bevölkerung begrüße die strikten Maßnahmen, sagte Ida.



Weitere Reisenachrichten für Südsudan

Barfuß im Brautkleid: Entspannter heiraten auf Bali
Indonesien schafft Kurzreise-Visum ab
Tollwut auf Bali: Kontakt mit Säugetieren meiden
Garuda verbindet Europa wieder mit Indonesien
Tollwut auf Bali: Vorsicht bei streunenden Hunden

Mehr Nachrichten für Südsudan »

Weitere Reisenachrichten in "Gesundheit auf Reisen"

Ostfrankreich: Vor Reise gegen Masern impfen
Auch kurzfristiges Impfen vor Fernreise hilft
Schärfere Gelbfieber-Impfregeln in Ostafrika
Vor Afrikareise gegen Meningokokken impfen lassen
Touristen nicht durch Lepra gefährdet

Mehr Nachrichten in "Gesundheit auf Reisen" »



Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden ...

Um Kommentare verfassen zu können, musst du dich einloggen.


BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
NYC will never sleep
„NYC”
Tipps für den Auckland-Trip: Neuseeland pur erleben
„Meine Reiseerlebnisse”
My Love in my Life
„Free”
Sri Lanka mit Kindern
„Sri Lanka Traumreise”
Tremosine, geheim der Gardasee
„Urlaub am Gardasee”
 

 

 
   
 

Anzeige Reisepartner